Bijan Djir-Sarai

Kein kopfloser Rückzug aus Afghanistan

Die Außenpolitiker der Freie Demokraten im Deutschen Bundestag begrüßen, dass die Bundesregierung nun doch noch eine lange geforderte Evaluation des Afghanistan-Einsatzes vorlegt, die inhaltlich bereits weit über den bloßen Fortschrittsbericht hinaus geht. Zu lange hatte sie sich gegen eine umfassendere Bewertung des Einsatzes gesperrt. Hieraus wird nun deutlich, dass der Friedensprozess noch lange nicht abgeschlossen ist und das Land weiter auf die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft angewiesen ist. Nach 16 Jahren Afghanistan-Einsatz ist eine strategische Veränderung gesamten Engagements tatsächlich dringend notwendig. Dabei muss nicht nur die Sicherheit im Vordergrund stehen, sondern die Vertiefung des Friedensprozesses und die Schaffung dauerhafter staatlichen Strukturen für einen afghanischen Staat. Deutschland ist ein Teil der internationalen Verantwortungsgemeinschaft in Afghanistan. Ein kopfloser Rückzug wäre eine Katastrophe für die gesamte Region. Grundvoraussetzung für die Verlängerung des Mandates muss aber die Sicherheit unserer Truppen sein.